Migranten(selbst)organisationen (MSOs) werden allgemein als Verbände verstanden, (1) deren Ziele und Zwecke sich wesentlich aus der Situation und den Interessen von Menschen mit Migrationsgeschichte ergeben und (2) deren Mitglieder zu einem Großteil Personen mit Migrationshintergrund sind und (3) in deren internen Strukturen und Prozessen Personen mit Migrationshintergrund eine beachtliche Rolle spielen.

Mehr über MSOs, Strukturen und deren Bedeutung finden Sie hier

Afropa e.V.

Afropa e.V. - der Verein für afrikanisch-europäische Verständigung wurde im Jahr 2003 von einigen in Dresden lebenden Afrikanern und Deutschen gegründet. Es ist ein Verein mit über 50 Mitgliedern aus 10 Nationen. Das Ziel von Afropa e.V. ist es, das Interesse an der Geschichte, der Kultur und der gesellschaftlichen Probleme beider Kontinente zu wecken, um einander besser verstehen zu können.

Neben der Flüchtlingssozialarbeit für den Dresdner Norden hat Afropa e. V. im Moment noch die Projekte: „Stärkung der Aktiven der Migrantenorganisation in der Flüchtlingsarbeit – samo.fa“ und P@chwork.Dresden – Ein Ort der Selbstorganisation.

Angebote für Kinder und Eltern

In verschiedenen Projekten gibt es Angebote zur Kommunikation und zum Austausch untereinander.

Freizeit und Kulturangebote

Jeden Donnerstag bietet Afropa e.V. eine interkulturelle Krabbelgruppe an sowie weitere einzelne Angebote wie z. B. das jährliche Kinderfest.

Zusammenarbeit mit Kitas

Obwohl Afropa e.V. bisher keine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kitas hat, ist diese aber vorstellbar und erwünscht, zum Beispiel: Projektwochen, einzelne Veranstaltungstage und Ferienangebote können auf jeden Fall durchgeführt werden.

Eine kontinuierliche Begleitung der Kita Aktivitäten ist ebenfalls möglich und kann intern auch innerhalb der eigenen Großprojekte konzipiert werden: die Themenwelt Afrika, authentisch bearbeitet und präsentiert von in Dresden lebenden Afrikanern, die Themenwelt Migration und Interkultur, die Themenwelt Kultur, Musik, Theater, Märchen, zum Beispiel im Format von Kinder-Workshops oder ähnlichem.

Kontaktdaten

Afropa e.V.
Königsbrücker Str. 23, 01099 Dresden
E-Mail: hempel@afropa.org
Tel.: +491704788273
Geschäftsführer: Andreas Hempel

Mehr Information über Afropa e.V. finden Sie unter: www.afropa.org

Chinesisch- Deutsches Zentrum e.V.

Das Chinesisch - Deutsche Zentrum e.V. wurde 2004 gegründet. Der Verein widmet sich der Pflege und Bewahrung besonderer Werte wie Ehrlichkeit, Mitgefühl und Toleranz, als auch der traditionellen chinesischen Kultur und dem Austausch zwischen den Menschen Chinas und Deutschlands. Das Chinesisch - Deutsche Zentrum e.V. bietet Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote für Kinder und deren Eltern sowie Projekttage an. Der Verein organisiert außerdem verschiedene Feste (Neujahrsfest, Laternenfest).

Angebote für Kinder und Familien

Bildungsangebote

Chinesisch und Kalligraphie als Erstsprache oder Zweitsprache

Freizeit- und Kulturangebote

Chinesische Teezeremonie
Chinesisches Wushu (Kungfu)
Klassischer Chinesischer Tanz für Kinder
Chinesische Märchen
Chinesisches Essen mit Essstäbchen
Chinesisches Bogenschießen
Basteln
Lotusblumenfalten

Zusammenarbeit mit Kitas

Im Bereich Zusammenarbeit mit Kitas, hat das Chinesisch - Deutsche Zentrum e. V. schon viele Erfahrungen gesammelt wie z. B.: die Organisation von Teezeremonien, Märchenvorführungen, Märchenerzählungen, chinesisches Kochen und Essen, chinesisches Bogenschießen und Lotusblumenfalten. Das Chinesisch - Deutsche Zentrum e.V. ist offen für die Zusammenarbeit mit Kitas in Dresden und Umgebung. Das heißt, der Verein steht gern zur Verfügung bei verschiedenen Anfragen, vor allem hinsichtlich der traditionellen chinesischen Kultur und deren Integration.

Kontaktdaten

Chinesisch-Deutsches Zentrum e.V.
Postfach 20 27 27 - 01193 Dresden
Tel.: (0351) 4 59 34 63
Fax: (0351) 4 59 34 63
E-Mail: mail@zhongdezhongxin.de
Vorstand: Hongfeng Yang

Mehr Informationen über das Chinesisch-Deutsche Zentrum e.V. finden Sie unter: www.huadezhongxin.de

Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V.

Das Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. wurde 2009 gegründet und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem wichtigen Anlaufpunkt verschiedener Migrantengruppen in Dresden entwickelt und als ein kompetenter Ansprechpartner zur Förderung von interkultureller Bildung und mehrsprachiger Erziehung für zahlreiche Bildungsinstitutionen (anfangen von Kitas, über Schulen bis hin zu Fachschulen und der TU Dresden) etabliert.

Auch eine vielfältige Projektarbeit mit den Schwerpunkten der Förderung von interkultureller Kompetenz, Demokratie- und Toleranzerziehung bildet einen wichtigen Bestandteil der Vereinsarbeit. Dazu gehören unter anderem Kinderfestivals, Feriencamps, internationale Jugendbegegnungen, Bildungsfahrten, aber auch Weiterbildungen für Erzieher_Innen und Russischlehrer_Innen und Seminare für zukünftige Erzieher_Innen. Im Zuge dieser Arbeit hat sich ein breites Netzwerk an Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit gebildet.

Bildungsangebote für Kinder und Familien

Mehrsprachige Eltern - Kleinkind - Gruppe,
Musikalische Förderung in verschiedenen Sprachen,
Sprachförderung für Vorschulkinder (Deutsch, Russisch, Englisch, Polnisch, Litauisch),

Zusammenarbeit mit Kitas

Bezüglich der Zusammenarbeit mit Kitas, hat der Verein bereits viele Erfahrungen gesammelt. Das Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. organisiert und verfügt über eine große Auswahl an Projekten wie z. B.:
Weiterbildungen für pädagogische Fachkräfte zu den Themen Mehrsprachigkeit und Kulturelle Vielfalt,
Projektstunden für Kinder (interkulturelle Märchenstunden, Kunst- und Bastelaktionen, Musikalische Workshops.)

Kontaktdaten

Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V.
Ritzenbergstr. 3,
01067 Dresden
Tel.: 0351/2068441
E-Mail: info@kolibri-dresden.de

Mehr Information über das Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. finden Sie unter: www.kolibri-dresden.de

Schola ludus e.V.

Der tschechisch-deutsche Bildungsverein Schola ludus e.V. ist ein unabhängiger gemeinnütziger Verein. Er wurde 2005, dank der ehrenamtlichen Arbeit von tschechischen Eltern gegründet. Zu seinen Zielen gehören vor allem die Förderung der Zwei- und Mehrsprachigkeit bei Kindern mit tschechischen Wurzeln, sowie Angebote in den Bereichen Bildung und Kultur. Der Verein leistet einen Beitrag zur gegenseitigen Verständigung zwischen Tschechen und Deutschen.

Angebote für Kinder und Familien

Bildungsangebote

für die Kinder bis ca. 5 Jahre wird eine Eltern-Kind Gruppe „RÁKOSNÍČEK“ angeboten. Der Besuch der Gruppe soll den Kindern die Möglichkeit geben, ihre Kenntnisse und ihre Sprachentwicklung zu festigen.

für die Vorschulkinder (ab 5 Jahre) findet regelmäßig Unterricht statt. Das Angebot umfasst die Vorbereitung auf die Schule. Die Kinder verbessern ihre Tschechischkenntnisse mit Hilfe verschiedener Übungen, lernen Gedichte, Lieder usw.

für die Schulkinder (ab 6-7 Jahre) findet unter der Leitung tschechischer Lehrer regelmäßig Unterricht statt. Das Angebot umfasst die Fächer tschechische Sprache und Literatur, weiterhin Sach- und Heimatkunde und für ältere Kinder tschechische Geschichte und Geographie.

Freizeit und Kulturangebote

Schola ludus e.V. führt gelegentlich Ausflüge in die nähere Umgebung und bis nach Tschechien durch. Traditionelle Feste und feierliche Anlässe werden regelmäßig organisiert.

Zusammenarbeit mit Kitas

Obwohl Schola Ludus e.V. bisher keine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kitas hat, ist diese aber vorstellbar und erwünscht.

Kontaktdaten

Schola ludus e.V.
Altkaditz 23, 01139 Dresden
Tel.: +49 162 36 99 756
E-Mail: info@scholaludus.org
Vorstand: Martina Moser, Soňa Mejstříková, Petra Sojková

Mehr Information über Schola ludus e.V. finden Sie unter: www.scholaludus.org

ZMO-Jugend e.V.

Der ZMO-Jugend e.V. (Zusammenarbeit mit Osteuropa) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Der Verein wurde 1996 von einer Gruppe junger rußlanddeutscher Aussiedler mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe gegründet. Das Hauptziel der Arbeit besteht darin, junge Menschen mit Migrationshintergrund bei ihrer sozialen und kulturellen Integration zu unterstützen und zu fördern sowie das mitgebrachte Kulturgut zu pflegen und sich für die interkulturelle Verständigung einzusetzen. Die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins ist vielfältig und umfasst Beratung, offene und thematische Angebote, Arbeit mit Gruppen und Projekte im Bereich Kultur und Sport. Die Angebote sind sowohl für Menschen mit Migrationshintergrund, Asylsuchende als auch für einheimische Kinder und Jugendliche offen.

Bildungs- und Freizeitangebote

„Literaturwerkstatt „Bücherwurm“
Der ZMO-Jugend e.V. ist aktiv im Bereich Spracherwerb und Sprachförderung. In der Literaturwerkstatt wird die Fantasie mit Bilder- und Wortspielen hervorgelockt und ganz natürlich erfahren die Kinder mehr über den Ursprung sprachlicher Besonderheiten. Dabei geht es sowohl um die sprachliche Förderung als auch um kreatives Ausprobieren von sprachlichen Fertigkeiten. Durch das Schreiben eigener Geschichten entdecken die Kinder wie schön es sein kann eine eigene Welt aufzubauen und nicht nur vorgefertigte Welten anderer zu übernehmen. Im Rahmen des Projektes werden Lesungen und Ausstellungen durchgeführt.

„Auf eine Tasse Tee“ – Diskussionsabende
Bei einer Tasse leckerem Tee aus dem Samowar, in einer gemütlichen Atmosphäre werden Themen besprochen, die für Eltern und Erwachsene aktuell und interessant sind.

Die Teilnehmenden haben ebenso die Möglichkeit sich miteinander über eigene Erfahrungen auszutauschen. Die Diskussionabende finden einmal im Monat statt.

TheaterStudio „KonTakt“
Hier können die Kinder ihre Kreativität und Ausdrucksstärke zeigen. Sie können das Thema des einzuübenden Theaterstücks selbst bestimmen. Von Anfang an beteiligen sie sich aktiv an der Erarbeitung von Inhalten und dem Szenario. Im musisch-schöpferischen Bereich geht es um die Umsetzung eigener Ideen, den kreativen Umgang mit Materialien und den vielfältigen persönlichen Ausdruck.

Offenes Atelier „Die Welt wird bunt“
Beim Malen und einer kreativ-künstlerischen Tätigkeit können die Kinder ihre schöpferischen Fähigkeiten entdecken und entwickeln. Es werden sowohl Ausdauer, Konzentration und Feinmotorik gefördert, als auch Fantasie und Experimentierfreudigkeit angeregt. Die gemeinsame kreative Arbeit ermöglicht neben dem Erlernen verschiedener Techniken auch ein intensives soziales Lernen.

Holzschnitzerei
Für Kinder und Jugendliche, welche Spaß am kreativen Schaffen haben und beim Schnitzen mit Holz und anderen Naturmaterialien ihre Ideen verwirklichen und ausprobieren wollen. Die Teilnehmenden können gemeinsam die Grundlagen der Holzschnitzerei, geometrische und durchbrochene Schnitzerei, Relief, Skulptur und Wurzelplastik von einem erfahrenen Holzschnitzer erlernen, aber auch voneinander lernen. Mit der kombinierten Bastel- und Schnitztechnik können sie relativ schnell kleine Werke schaffen und Ideen verwirklichen.

Zusammenarbeit mit Kitas

Das Interesse des Vereins für eine Zusammenarbeit mit Kitas besteht. Der ZMO-Jugend e.V. ist zudem bereit den Eltern (einschließlich Familien mit Migrationshintergrund) Beratung im Bereich Kitaanmeldung anzubieten und tritt gern als Vermittler zwischen Eltern und Kitas auf.

Kontaktdaten

ZMO-Jugend e.V.
Kipsdorfer Straße 100
01277 Dresden
Tel.:+49(351)289 92 76
WhatsApp: +49 (176) 34 37 57 66
Email: zmo-jugend@web.de
www.facebook.com/ZMO.Jugend.Dresden
www.twitter.com/zmo_jugend

Mehr Informationen über Asociación Cultural Iberoamericana e. V. finden Sie unter: www.aci-dd.de

Asociación Cultural Iberoamericana e. V.

Der Asociación Cultural Iberoamericana e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und vertritt Menschen aus mehr als 22 Ländern Amerikas und Europas, die Spanisch und Portugiesisch sprechen und in Dresden und Umgebung wohnen. Der Verein bietet einen Begegnungsraum für Menschen, die Interesse an Kultur, Politik, Kunst und Geschichte der iberoamerikanischen Länder haben.

Bildungs- und Freizeitangebote

- Spanische Geschichte für Kinder
- Spanisch für Kinder
- Spanisch für Anfänger und Fortgeschrittene (Konversation)
- Kino
- Tanzkurs
- Literaturwerkstatt mit aktuellen Themen.

Der Verein verfügt über Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder bereits ab 3-4 Jahren.
Im Iberoamericana e. V. wird Spanisch, Deutsch und Englisch gesprochen.

Zusammenarbeit mit Kitas

Asociación Cultural Iberoamericana e. V. hat bisher keine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kitas, ist diese aber vorstellbar.

Kontaktdaten

Asociación Cultural Iberoamericana e. V.
Bischofsweg 74
01099 Dresden
Email: aci74@hotmail.com
www.facebook.com/Asociación-Cultural-Iberoamericana

Mehr Information über ZMO - Jugend e.V. finden Sie unter: www.zmo-jugend.de